Wirbelsäulenchirurgie Jeder spinalen Dekompression …

Wirbelsäulenchirurgie Jeder spinalen Dekompression …

Wirbelsäulenchirurgie Jeder spinalen Dekompression ...

Falls Sie es noch nicht herausgefunden, die Wahrscheinlichkeit, dass Sie auch nach einer Wirbelsäulenchirurgie zu tun sind nicht gerade groß. In der Tat, nachdem Sie diese Seite zu lesen, werden Sie feststellen, dass sie ziemlich gut stinken. Und die Wahrscheinlichkeit, dass Sie zu verbessern, nachdem eine zweite, dritte oder vierte Operation an der Wirbelsäule? Sie sind in der Toilette! Ein Vegas Sport zu erhalten würde bei diesen Chancen sehen und sagen, " Fuhhhhhget darüber! " Aber ich will nicht, dass Sie auf mein Wort zu nehmen. Diese Seite widmet sich Ihnen zu zeigen, dass Sie eine Wirbelsäulenchirurgie zu haben, wollen nicht ohne jede verfügbare Option anstrengend — einschließlich Non-Surgical Spinale Dekompression Therapie!

Fragen Sie einen Arzt sein Salz wert —- jede Operation ein hohes Risiko. Dies gilt vor allem für Wirbelsäulenchirurgie, weil nur wenige Menschen jemals wirklich die Qualität ihres Lebens zu erholen, sobald sie unter das Messer gegangen sind. Die brutale Wahrheit ist, dass wenn man die Leute fragen, die Wirbelsäulenchirurgie gehabt haben, ob sie es wieder tun würde, ist die Antwort häufig " Nein ". Dies liegt daran, so ein großer Prozentsatz dieser Menschen mit noch mehr Probleme am Ende, als sie begann mit. Im Vergleich zu Nicht-chirurgische Spinale Dekompression Therapie erfordert Wirbelsäulenchirurgie eine längere Erholungszeit, eine länger und schwieriger Reha, verpassten Zeit von der Arbeit, führt häufig zu einer dauerhaften Behinderung, und sehr oft ein Leben lang von Betäubungsmitteln.

Spinale Dekompression Therapie ist radikal anders. Es wird auf die Quelle des Schmerzes durch die Sache —- ohne all die invasive Schneiden, Bohren, Pinning, Schrauben und Verdrahtung Adressierung. Die sanfte " dehnen / Entspannung " Muster der Nicht-chirurgische Dekompression pumpt die Scheibe. Da die Bandscheiben haben keine Blutversorgung, diese " Pump " Aktion ist entscheidend, um die Scheibe mit den Dingen, für die Bereitstellung, die typischerweise durch das Blut —- Wasser, Sauerstoff versorgt werden würde. und Nährstoffe, die Scheibe zu nähren und es um die Gesundheit wieder herzustellen. Die logarithmische Pumpwirkung der Spinale Dekompression Tabelle hilft Druck auf die Scheiben nehmen, Druck auf des Rückenmarks und der Druck aus der Spinalnerven. Es ist eigentlich Forschung darauf hinweist, dass Spinale Dekompression Therapie TATSÄCHLICH Diskushernie UND ERHÖHEN DISC HÖHE umkehren. Dies kann aus der Ischiasnervs Druck nehmen sowie dazu beitragen, Schmerzen zu lindern in die Arme ausstrahlen.

Die große Sache über Non-Surgical Spinale Dekompression Therapie ist, dass es kein Schneiden, keine Anästhesie und nichts eingefügt oder in der Wirbelsäule installiert, die das Potenzial von Infektionen verursacht werden können. Nichts wird verdrahtet, verstiftet oder auf die Wirbelsäule geschraubt selbst und kein Knochen weggeschnitten oder von Kadavern transplantiert. Wenn zu unglaublich teuer Wirbelsäulenchirurgie im Vergleich zu Nicht-chirurgische spinale Dekompression ist enorm Schnäppchen. Und die wirklich coole Sache ist, dass es sicher ist, sanft, entspannend und effektiv, wie es die Scheibenhöhe erweitert, während und Beweglichkeit zu verbessern. All dies trägt dazu bei Nervenreizung und Impingement zu verringern.

WARUM OPT so viele Menschen für die Wirbelsäulenchirurgie, WENN DIE ERGEBNISSE SO SCHLECHT SIND?
Das meiste davon hat mit dem zu tun, was sie von einem Neruo-Chirurg oder Orthopäde erzählt werden. Es gibt ein altes Sprichwort, das sagt: " wenn Sie ein Zimmermann und das einzige Werkzeug, sind Sie in der Tasche haben, ist ein Hammer, beginnt alles wie ein Nagel zu suchen. " Es gibt keine Möglichkeit, diesen Effekt zu verweigern. Chirurgen, die ihrem Job-Beschreibung, tun Chirurgie für ein Leben. Nun, ich sage nicht, dass jeder Wirbelsäulenchirurgie für Geld getan wird, aber wie sonst erklären Sie sich eine mehr als 800% ige Erhöhung der gefährlichsten und invasive Wirbelsäulenchirurgie in den letzten zehn Jahren oder so —- obwohl Sie bald sehen, dass die Studie wird nach einer Studie nach der sagt, dass diese Operationen sind unwirksam, gefährlich und verursachen Menschen zusätzliche Wirbelsäulenchirurgie zu müssen? Ein großer Teil dieser Fehlinformationen scheint von Ärzten zu kommen, die so verzweifelt Patienten erzählen.

  • Chirurgie ist Ihre einzige Option der Schreckliche Schmerzen zu lindern (Selten dies wahr ist. Wie Sie bald sehen werden, eine große Anzahl von postoperativen Patienten schlechter sind nach der Operation, und statistisch die meisten Nicht-chirurgische Spinale Dekompression Therapie Patienten haben signifikante Verbesserungen bei Schmerzen, Bewegungsbereich und die Fähigkeit täglichen Funktionen auszuführen, dass objektiv gemessen werden.)
  • Ohne Operation werden Sie sich verschlechtern (Anstatt diesen Punkt diskutieren, würde ich vorschlagen, dass Sie mit zehn Personen sprechen, die bereits die gleiche Wirbelsäulenchirurgie hatte, dass Ihre Ärzte Sie drängen zu lassen. Diese Aussage einfach nicht in der Realität basiert, noch wird sie durch die meisten der Forschung auf Wirbelsäulenchirurgie bestätigt.)

Orthopäden FÜR Reds-Profi-Baseball TEAM FÖRDERT spinalen Dekompression THERAPIE

_ _ " Obwohl die Operation vorgeschlagen werden kann, gibt es keine Garantie, dass es mit dem Schmerz helfen. " Dr. Timothy Kremcheck (wie Dr. James ANDREWS) hat einen Ruf als einer der Top-orthopädischen Chirurgen im Profisport. Dr. Kremcheck ist begehrt von Athleten aus der ganzen Welt, um sie auf dem Feld zu helfen, wieder nach schweren oder schwächenden Verletzungen. Da sowohl der Ärztlicher Direktor und orthopädischer Chirurg für die Cincinnati Reds (nicht zu erwähnen, dass er sich eine Rückenoperation hatte), hat Dr. Kremcheck ein besseres Verständnis als die meisten von uns der inhärenten Gefahren und Risiken der Wirbelsäulenchirurgie. " Ich habe Rückenoperation hatte ich Rückenoperation hatte, als ich ein junger Bewohner in der orthopädischen Chirurgie war und mein Rücken ein Problem seitdem wegen der Operation war und es ist etwas, das ich wünschte, ich zurückgedreht hätte. Ich wünschte, ich hätte damals nicht-chirurgische spinalen Dekompression hatten. Es hätte gearbeitet und so dass ich jetzt für es für den Rest meines Lebens bezahle. "

KREMCHECK SAGT DIE RISIKEN der Wirbelsäulenchirurgie sind enorm!
" Mit Rückenoperation sind die Risiken enorm. Dinge, die auf gehen und möglicherweise mit einer Rückenoperation schief gehen, sind enorm und sie sind ein Leben lang, so alles, was Sie nicht operativ bekommen hat tun können, Ihre erste Wahl zweite Wahl und wieder mehrere Entscheidungen danach zu sein." Spinal Dekompression nimmt die Scheibe vorsteht und legt sie zurück in die normale Position und nimmt den Druck des Rückenmarks und der Nervenwurzeln und nimmt deshalb eine Menge von dem Druck und den Krampf aus der Muskulatur im unteren Rückenbereich, erhöht die Bewegungsbereich verringert sich der Schmerz die Funktion der Bewegung verbessert zu tun, was Sie tun möchten. Wenn ich einen Patienten, der hereinkommt, und sie haben Schmerzen oder Nackenschmerzen bekam zurück, bevor ich würde empfehlen, dass sie eine Operation Verfahren oder invasive Verfahren haben — sogar eine epidurale Injektion würde ich die nicht-chirurgische Dekompression Disc empfehlen, weil es kein Nachteil zu versuchen, diese und es funktioniert "

NIEMALS VERWECHSELN spinalen Dekompression mit nicht-chirurgische spinalen Dekompression Therapie!

_ Obwohl Surgical Spinale Dekompression und Non-Surgical Spinale Dekompression Therapie in Namen ähnlich klingen, sie miteinander absolut nichts gemeinsam haben! Eine Operation ist teuer, schwierig zu Reha, sowie bekannt für die Erstellung von unheiligen Mengen von Narbengewebe in den darunter liegenden Muskeln, Sehnen und Bänder. Hinzu kommt, hat es eine hohe Rate von Fehlschlägen (Sie werden dies in einem Moment sehen), die oft zusätzliche Operationen erfordern. Klingt schrecklich es nicht? Es ist. Besonders wenn man bedenkt, dass die zweite, dritte und nachfolgende Wirbelsäulenchirurgie fast immer Menschen verlassen schlechter als sie vorher waren!

VORTEILE DER spinalen Dekompression THERAPIE IM VERGLEICH ZU Wirbelsäulenchirurgie

Nicht-chirurgische Spinale Dekompression Therapie ist für viele Menschen als wirksam erwiesen, die mit Bandscheibenproblemen —- den gleichen Problemen zu kämpfen haben, dass viele Ärzte nicht anders für die Operation empfehlen würde. Ernsthaft Spinale Dekompression Therapie berücksichtigen, bevor sie Hals über Kopf in eine Wirbelsäulenchirurgie springen!

Was Sie erwartet, WENN SIE FÜR Spondylodese OPERATION OPT:

  • Sie haben eine Chance von 25%, dass das Knochentransplantat (aus der Hüfte oder einem kadaver genommen) nicht zusammen stricken. Dies wird eine weitere Fusion erforderlich durchgeführt werden.
  • Jedes Mal, Titan oder Edelstahl wird gebohrt, geschraubt, festgesteckt, oder verdrahtet in Ihr Skelett / Wirbelsäule, das Risiko einer Infektion skyrockets. In unserem aktuellen Alter von WIRKUNGSLOS & GEFÄHRLICHE ANTIBIOTIKA. dies ist ein schlechter Ort zu sein! Lesen Sie mehr über den Tod von All Pro Wide Receiver und später Sprecher JACK SNOW für die Los Angeles / St. Louis Rams Professional Football-Team. Er fing die Infektion von seiner Hüftoperation.
  • Weniger als 50% der Wirbelsäulenchirurgie (einschließlich Spinalfusionen) tun, was sie tun werden beworben —- der Schmerzen und Symptome kümmern —- Gulp.
  • Rekuperation und Rehab ist ein langer und schmerzhafter Prozess.
  • Es ist wahrscheinlich, dass Ihr Leben wird nie mehr dieselbe sein. Dazu gehören Ihre Arbeit, Ihr Sexualleben, sowie Ihre Fähigkeit, Sportarten wie Golf — oder sogar zu Fuß zu spielen. Viele Menschen können Kirche oder einen Film sitzen nicht mehr durch. Eine große Zahl derer, die für diese Art von Wirbelsäulenchirurgie entschieden haben, sind so schlecht, dass sie nicht mehr ihre Enkel abholen können!
  • Spinalfusionen zuletzt im Durchschnitt etwa zehn Jahre (8-12 Jahre), bevor sie stark genug, um DEGENERATION an den Wirbeln und Scheibe sowohl oberhalb als auch unterhalb der Fusion bewirken eine weitere Wirbelverschmelzungsoperationen erfordern. Dieser Prozess wird wahrscheinlich wiederholt werden, bis sie dich begraben.


WARUM die Notwendigkeit für zusätzliche Wirbelsäulenchirurgie?

Dies ist leicht zu verstehen, wenn Sie einfach auf meine Scheibendegeneration Seite aus. Jeder einzelne Wirbel und Scheibe erzeugt und eine sehr spezifische Bewegungsbereich haben ausgelegt. Zu viel oder zu wenig Bewegungsbereich, und Sie werden Probleme — große Probleme haben. Allerdings sind diese Probleme nicht immer auftreten, sofort (siehe voriger Absatz). Operationen an Bandscheiben müssen, die ihrem Wesen nach, deutlich den normalen Bewegungsbereich (Platten, Schrauben, Knochentransplantate und reichliche Mengen von Narbengewebe verringern & HAFT neigen, dies zu tun). Wenn die Platten, Stifte, Schrauben, Drähte, usw., werden operativ an der Wirbelsäule verankert, das ist die natürliche Folge —- Zerfalls und Entartung der DORN und -scheiben. Die Scheiben, die sowohl oberhalb als auch unterhalb der chirurgisch veränderten Scheibe (n) leben, versuchen, für diese postoperativen Verlust der natürlichen Bewegung aufzunehmen. Diese Unterkunft führt zu abnormalen mechanischen Belastungen zu diesen benachbarten Wirbelsäulen Ebenen. Abnormal gemeinsame Bewegung ist die bekannte Ursache für Gelenkverschleiß. Aber Degeneration verursacht abnorme Gelenkbewegung. Wiederholen ad infinitum!

DIE WAHRHEIT ÜBER
" MINIMAL-INVASIVE "
Wirbelsäulenchirurgie

MINIMAL-INVASIVE.
Ja richtig

_
" Minimal-invasive " Wirbelsäulenchirurgie ist eine falsche Bezeichnung —- ein Begriff verwendet, um Menschen zu täuschen zu denken, dass das, was die Operation sie im Begriff sind zu haben, ist nicht gefährlich. Hey, es klingt sicher besser als Dinge wie " Offene Wirbelsäulenchirurgie ". " Lamincectomy ", oder " Spinal Fusion " (Von denen alle in einem durchgeführt werden, " minimal-invasive " Mode. Die Wahrheit ist, es ist alles über die Vermarktung. Was macht " Minimaler operativer Eingriff " wirklich gemein? Nur, dass die Operation wurde durch Eingabe der Körper durch einen kleinen Schnitt in der Haut, eine Körperhöhle oder einer anatomischen Öffnung durchgeführt, mit der Hoffnung, die kleinste Menge an Schaden möglich zu verlassen. Leider ist es nicht immer wie beworben funktionieren.

Um den Zugriff auf die Wirbelsäule zu gewinnen, mechanische Verteiler (siehe Bild oben) werden verwendet, um " strecken " Wirbelsäulenmuskulatur aus dem Weg. Denken Sie daran, dass diese Muskeln sind, die bereits sehr eng / verkrampfte von der verletzten oder beschädigten Scheibe. Die beschädigte Scheibe zwischen der Wirbelsäule geschnitten wird dann mit einem Messer (siehe Video unten) oder mit einer Klasse IV Laser oder Dremmel artige Bohrer ausgelöscht. Die verringerte Scheibenraum wird dann erweitert und ein Stück Knochen aus den Patienten-Becken oder ein kadaver wird an ihre Stelle setzen. Da dieses Chaos extrem instabil ist, Metallklammern an der Wirbelsäule mit Titanschrauben verankert. diese "Hardware" Wirbel sowie die wirbel darüber und darunter ist auf der Vorderseite des Problems montiert. diese " stabilisiert " die Wirbelsäule während der Körper verbindet die drei Wirbel miteinander über einen Zeitraum von 8-10 Wochen. Dieses Verfahren ist medizinisch genannt ventrale Dekompression & Fusion — und der Kicker ist, dass es in einer solchen Weise durchgeführt werden kann, die Kriterien zu erfüllen, zu heißen " Minimal-invasive ".

Endoskopische Chirurgie
Manchmal ist eine andere Art von Wirbelsäulenchirurgie durchgeführt wird. Endoskopie umfasst das Einfügen einer Sonde zwischen den spinalen Ebenen, die den vorstehenden Abschnitt der Scheibe abschneiden kann, die den Nerv berührt / reizen. Dieses Verfahren ist aus mehreren Gründen riskant. Der Bandscheibenvorfall ist in der Regel drückt direkt auf eine Nervenwurzel. Jeder Kontakt zwischen einem Edelstahl-chirurgisches Instrument und der Nerv kann in unterschiedlichem Maße von sofortigen und irreversible neurologische Schäden verursachen. Da auch das Ziel dieser Operation die Herniation Rasier- / Abschneiden beinhaltet, die auf Nervengewebe drückt, bleibt die Scheibe dünn, selbst nachdem die Operation abgeschlossen ist. diese " entleert " Aussehen wird durch einen Verlust des Gelee Mitte des Spinal Disc (Nucleus pulposus) verursacht. Nicht nur, dass Verlust der Bandscheibenhöhe führen tun abnormal Disc-Funktion (die bekannte Ursache von Scheibendegeneration), es führt häufig zu unmittelbaren oder eventuellen STENOSIS des Foramen intervertebrale. Das bedeutet, dass die kleine fensterartigen Öffnung, wo die Spinalnerven das Rückenmark verlassen, verkalkt und schrumpft.

SPINAL Laminectomy

_ A Laminektomie ist der Name der Operation, die den Teil der Wirbel die Lamina genannt entfernt. Die traditionelle Form der Laminectomy (aka " Herkömmliche Laminectomy ") Schneidet weg viel mehr als nur die dünne Schicht entfernt wird. Der gesamte hintere Teil der Wirbel, zusammen mit überlagernden Bänder und Muskeln, wird entfernt. diese "Chirurgisch dekomprimiert" der Wirbelsäule, mit der Hoffnung, dass es Druck aus der Rückenmark und Spinalnerven nehmen. Leider schaffen Laminektomien viel, viel Instabilität — die, wie wir bereits gesehen haben, zu SPINAL DEGENERATION führt und invasive Operationen (Spinalfusionen). Die übliche Erholungsphase dauert Monate mit einem herkömmlichen Laminectomy.

Failback-SYNDROM (FBS)
AKA Failback OPERATION SYNDROM (FBSS)
AKA POST-Laminectomy SYNDROM

Foto von SkyMaja

_
Fehlgeschlagen Back Surgery Syndrome (FBSS) ist eine Bedingung, die durch eine persistente und unerbittlich Rücken- oder Beinschmerzen nach Wirbelsäulenchirurgie gekennzeichnet ist. Beitragende Faktoren umfassen, sind aber nicht auf Rest- oder rezidivierenden Diskushernie begrenzt. postoperative Spinalnerven Druck ABNORMALEM die Beweglichkeit der Gelenke. NARBENGEWEBE. Depression, Angst, Schlaflosigkeit und zu wenig körperliche Aktivität (de Anlage). DIABETES. Autoimmunität. Krankheit und Rauchen Herz oder Arterie auch dazu beitragen, als auch schlechte Ergebnisse.

Alle Arten von "interessant" (Verzweifelt wäre besser viele von ihnen beschreiben) nicht-chirurgische Behandlungen wurden in der Vergangenheit verwendet wurden, und ihre Erfolgsbilanz ist erbärmlich. Dazu gehören Dinge wie Nervenblockaden, Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS), Radiofrequenzablation (Ausbrennen Nerven mit Radiowellen), Bio-Feedback, Drogen aller Art, vor allem NARCOTICS. Membranstabilisatoren, Antidepressiva, elektrische Stimulation des Rückenmarks, CORTICO-Steroid-Injektionen. und interne Morphin-Pumpen. Für die meisten Menschen, die bereits eine Rückenoperation hatte, zumindest einen Teil dieser Liste bekannt vorkommen. Dies liegt daran, viele dieser Dinge vor dem ersten Rückenoperation versucht wurden.

Warum so viele Rückenoperationen FAIL

Amerika tut mehr Wirbelsäulenchirurgie als jedes andere Land auf dem Planeten. Einer der größten Gründe für unsere miserabel Ausfallrate mit Wirbelsäulenchirurgie ist, dass unsere medizinische Gemeinschaft ist nicht wirklich die Richtlinien folgen, die sie selbst erstellt haben. Was diese Richtlinien sind, werden Sie fragen? Hier sind ein paar, die direkt von der Website von Aetna Insurance Company gezogen wurden. Andere Versicherungen (einschließlich Medicare) wird ähnlich (wenn nicht identisch) Richtlinien.

Solange es nicht " Notfall " vorliegenden Fragen (Krebs, Knochenbrüche, Aneurysmen, etc.) oder spondylolisthesis hält Aetna Wirbelsäulenchirurgie medizinisch notwendig, wenn alle der folgenden Kriterien erfüllt sind:

  • Alle anderen Schmerzquellen wurden ausgeschlossen; und
  • Imaging-Studien (zum Beispiel CT oder MRT) zeigen, Nervenwurzelkompression, die den klinischen Befunden der spezifischen betroffenen Nervenwurzel direkt entspricht; und
  • Mitglied hat mindestens 6 Wochen der konservativen Therapie versagt (12 Wochen mit Spinal Fusion —- Duke University sagt, dass dies ein ganzes Jahr sein sollte); und
  • Aktivitäten des täglichen Lebens Mitglied werden durch anhaltende Schmerzen strahl von hinten in die untere Extremität (Ischias) begrenzt; und
  • Körperliche Befunde einer Nervenwurzel Spannung vorhanden sind bei der Untersuchung (das heißt positive SLR, Sicard von Test, Turyn von Test, usw.); und
  • Das Vorhandensein von neurologischen Anomalien (z Reflex Veränderung, Sensibilitätsstörungen, Schwäche) bestehen bei der Untersuchung und entsprechen tatsächlich dem spezifischen betroffen.

Hier ist ein direktes Zitat: " Aetna hält lumbalen Spondylodese experimentellen und Prüfpräparat für degenerative Bandscheibenerkrankung und alle anderen Indikationen, die nicht oben als medizinisch notwendig aufgeführt wegen unzureichender Beweise für ihre Wirksamkeit für diese Indikationen. Das Problem, wie Sie sehen werden, ist, dass trotz allem, was Aetna sagt hier Spinalfusionen exponentiell in den letzten zehn Jahren zugenommen haben!

WAS IST CONSERVATIVE CARE?
Wenn Sie diese Richtlinien für die Chirurgie -vs- keine Operation lesen, bitten sie die Frage dessen, was " konservative Pflege ". Nach allem, wenn Sie sollen 6-12 Wochen davon (oder ein Jahr nach der Duke University), bevor auch nur zu denken darüber, dass eine Wirbelsäulenchirurgie, um zu versuchen, sollten Sie eine gute Vorstellung davon, genau das, was es ist. Auch hier ist die Liste, die von AETNA zusammengestellt wurde. Es sei darauf hingewiesen, dass Chiropraktikjustagen auf dieser Liste sind hoch. Natürlich Aetna, wie alle anderen Versicherungen, die ich mir bewusst bin (einschließlich Medicare), spinale Dekompression Therapie berücksichtigen sein " Experimental ". Aetna Richtlinien tatsächlich angeben, " Bei hartnäckigen Nicht radicular (Ischias) Low Back Pain mit gemeinsamen degenerative Veränderungen (degenerative Bandscheibenerkrankung). Fusionsoperation überlegen ist nicht-chirurgische Therapie ohne interdisziplinäre Rehabilitation in-1-Studie, aber nicht wirksamer als eine intensive interdisziplinäre Rehabilitation in 3-Studien " .

  • Vermeidung von Aktivitäten, die Schmerzen (kein Scherz) verschlimmern
  • Chiropraktische Manipulation in den ersten 4 Wochen (FANTASTISCHE Studie). Aetna Papier enthielt diese Aussage, " kosteneffiziente Management-Optionen im Vergleich zu üblichen Sorgfalt für persistente unspezifischen Rückenschmerzen gibt es Anzeichen dafür, dass eine manuelle Therapie, Bewegung und Akupunktur sind. "
  • Kognitive Unterstützung und Bestätigung, dass die Erholung zu erwarten ist (dies ist ebenso wirksam AS Wirbelsäulenchirurgie)
  • Ausbildung in Bezug auf Wirbelsäule Biomechanik (Leider ist dies auch genau so wirbelsäulenchirurgie)
  • Übung / Stretching-Programm
  • Wärme / Kälte Modalitäten für den Hausgebrauch
  • Begrenzte Bettruhe mit einer schrittweisen Rückkehr zu normalen Aktivitäten (Bettruhe sehr begrenzt sein muss. Die Forschung zeigt, dass es eine direkte Korrelation zwischen vor längerer Bettruhe — eine medizinische Behandlung der Wahl nur ein paar kurze Jahrzehnten — — und die Neigung permanente Dysfunktion und Behinderung zu entwickeln).
  • Geringe Auswirkung Übung als verträglich (z stationären Fahrrad, Schwimmen, Wandern)
  • Pharmakotherapie (z nicht-narkotische Schmerzmittel, NSAIDs. Muskelrelaxans vermeiden. Vermeiden Narkotika)

In der American Pain Society / American College of Clinical Practice Guideline Ärzte auf " Nonpharmacologic Therapien für akute und chronische Schmerzen im unteren Rücken," Chou und Huffman (2007) erreichten die folgenden Schlussfolgerungen: " Therapien mit guter Beweis für moderate Wirksamkeit bei chronischen oder subakuten Rückenschmerzen sind kognitive Verhaltenstherapie, Bewegung. Spinale Manipulation. und interdisziplinäre Rehabilitation. "

SURGICAL FUN FACTS FÜR BACKS
Hier sind ein paar Leckerbissen, die ich aus Aetna langen (sehr langen) Papier auf Richtlinien für die Wirbelsäulenchirurgie gezogen. Es überrascht nicht, einige der Dinge, die ich in der Zeitung gefunden wider eigentlich einander. Einige davon sind direkte Zitate, einige sind Umschreibungen schwierig verbiage einfacher zu machen.

  • Etwa 90% der Bevölkerung erleben Low Back Pain in ihrem Leben. In Amerika ist Low Back Pain die Nummer zwei Grund für Arztbesuche hinter der oberen Atemwege Chirurgie (hier).
  • Die Rolle der Advanced Imaging (CT, MRT) in unspezifischen akuten Rückenschmerzen sollten begrenzt werden.
  • Körperliche Befunde (Prüfungen) und MRT-Befunde korrelieren schlecht mit Symptomen (hier).
  • MRI SIND überstrapaziert.
  • Ein MRI ist angemessen nur für Menschen, die konservative Behandlung versagt haben, einschließlich einer kombinierten physischen und psychologischen Behandlungsprogramm, und eine Überweisung für eine Meinung zu Spinal Fusion in Betracht ziehen.
  • Die genaue Ursache von Schmerzen im unteren Rücken kann nur in etwa 15% der Fälle (HIER) identifiziert werden.
  • Es ist unklar, ob Methoden für bestimmte anatomische Quellen von Rückenschmerzen zu identifizieren sind genau (HIER).
  • Die häufigsten Ursachen von Rückenschmerzen sind wegen Bandscheibenvorfällen. Bandscheibenvorfälle. Bandscheibenvorfälle. STENOSEN. & etwas namens Spondylolyse (ein ausgefallener Name für DEGENERATIVE DISCS) (Lehrich und Sheon, 2007).
  • Konservative Versorgung ohne sofortige Bildgebung ist für Patienten mit Ischias als angemessen betrachtet. solange Symptome nicht bilateral oder im Zusammenhang mit Harnverhalt / Verlust der Darmkontrolle (ebd).
  • [In Bezug auf Wirbelsäulenchirurgie], durchschnittliche Leistungen sind klein für Funktion und gemäßigte für Schmerzen. Darüber hinaus mehr als die Hälfte der Patienten, die sich einer Operation unterziehen keine Erfahrung " Ausgezeichnet " oder " gut " Ergebnisse. Obwohl operative Todesfälle selten sind, zeigen, randomisierten Studien, dass eine frühe Komplikationen bei etwa 18% der Patienten auftreten, die Spondylodese Chirurgie (HIER) unterziehen.
  • Verschiedene Fusionsverfahren, einschließlich einer anterioren Lendenwirbelfusion, posterolateral Fusion, posterioren Lendenwirbelfusion und transforaminal Lendenwirbelfusion und anterior-posteriore kombiniert Fusion, unterscheiden sich nicht signifikant in Schmerzen oder Behinderung Ergebnisse. Obwohl es Unterschiede in Komplikationsrate.
  • Erhöhte Steifigkeit aus dem Einsetzen von Schrauben und Stangen wurde die Hypothese aufgestellt worden, zu einer erhöhten DEGENERATION AT DORN BEREICHE neben der Schmelz zu führen.
  • Die Wirksamkeit der lumbalen Fusion mit posterior transpedikuläre Schrauben, wurde an 60 Patienten im Alter von 25 bis 60 Jahre, um die Auswirkungen der Übungen im Vergleich zu Low Back Pain länger als 1 Jahr nach der vorherigen Operation für Diskushernie Dauer. Das Programm bestand aus einem Vortrag soll der Patient ein Verständnis, dass gewöhnliche körperliche Aktivität schaden würde sie nicht zu geben und eine Empfehlung, die wieder zu verwenden und es zu biegen. Dies wurde für 3 Wochen von drei täglichen körperlichen Trainingseinheiten verstärkt. Der primäre Endpunkt war die Oswestry Disability Index (ODI). Die Erfolgsquote lag bei 50% in der Fusion-Gruppe und 48% in der Trainingsgruppe. Die Autoren schlossen daraus, dass für Patienten mit chronischen Rückenschmerzen nach vorheriger Operation für Diskushernie, Lenden-Fusion keinen Vorteil über kognitive Intervention (Beratung) und Übung zu zeigen, ist fehlgeschlagen.
  • Nachdem Dr. Mizra sein Team in einer großen Analyse von Studien zum Vergleich der kognitiven Therapie führte (Beratung) zur Wirbelsäulenchirurgie, schlossen die Autoren, dass eine Operation kognitive Verhaltenstherapie (Ratschläge, ebenso wirksam AS Wirbelsäulenchirurgie) als strukturierte nicht mehr wirksam sein kann.
  • Auch wenn es haben alle Arten gewesen "technologische Durchbrüche" Operationstechnik ein, sind diese nicht die Ergebnisse von Spinalfusionen bei allen (Deyo) geändert. Wir wissen, dass auch da diese Studie durchgeführt wurde, gibt es Hinweise, die zeigen, dass Spinalfusionen von zwischen 800-1000% erhöht.
  • Die gleiche Studie sagte, dass Häufige Komplikationen der Spondylodese Chirurgie Gerätefehler (7%), Komplikationen bei der Knochenentnahmestelle (11%), Nervenverletzungen (3%) und ein Versagen umfasst eine solide Fusion (15%) zu erzielen. Zusätzlich wird Fusions erhöhte Rate der Bandscheibendegeneration in Wirbelsäulensegmente oberhalb und unterhalb der Stelle der Verschmelzung zu bewirken bekannt.
  • In einem 2003 Überprüfung der Literatur auf Fehlgeschlagen Lendenwirbelsäule Chirurgie, DR DIWAN & TEAM geschätzt, dass 10% -15% der Patienten, die eine chirurgische Spinale Dekompression Chirurgie und 15% -20% der Patienten unterzogen wurden, die eine Spondylodese Verfahren für degenerative Bandscheibenerkrankung der Lendenwirbelsäule gehabt haben, erfahren eine zusätzliche Wirbelsäulenchirurgie in 3-5 Jahren aufgrund erheblicher Rücken- und Beinsymptome. Die Preise gehen von dort oben. By the way, haben zahlreiche Studien festgestellt, dass eine Operation nicht auf DEGENERATIVE DISCS durchgeführt werden.
  • Bei Untersuchungen an Wirbelsäulenchirurgie zu tun, ist es interessant festzustellen, dass die meisten Chirurgen zu dem Schluss gekommen, dass Wirbelsäulenchirurgie sicher und wirksam sind. Allerdings, der später diese Studien für große Meta-Analyse der Bewertung, schließen gerade das Gegenteil die meisten der medizinischen Forschung Experten und Ph.D ist.

Wie immer ist meine Empfehlung, das Wort von jedem Arzt nie (eingeschlossen Selbst-) nehmen, ohne einige Zeit tun hardcore Forschung zu verbringen. Mit Leuten reden. Lesen Studien. Fragen stellen. Gehen Sie zu den Online-Message-Boards und postoperativen Selbsthilfegruppen. Wirbelsäulenchirurgie ist nicht etwas, das man die leichte Schulter nehmen! Nicht in die etwas geschoben werden, die nicht in Ihrem besten Interesse ist.

_ Die Washington State Leitlinien für Spinal Fusion

_ Die Washington State Department of Labor and Industries (2004) zitiert die folgenden als relative Kontraindikationen für Lendenwirbelfusion:

  • Aktuelle Beweise für eine artifizielle Störung (Simulanten / Faking it).
  • Aktuelle Rauchen
  • Mehr als 12 Monate von Invaliditätsleistungen vor Berücksichtigung der Fusion
  • Hohe Grad der Somatisierung auf klinische oder psychologische Untersuchung (Somatisierung Störungen sind langjährige Bedingungen, unter denen eine Person körperliche Symptome hat, die mehr als ein Teil des Körpers betreffen, aber keine körperliche Ursache gefunden werden kann. FIBROMYALGIE häufig als solche eingestuft wird.)
  • Mehrere Ebenen von degenerativen DISCS im Bereich der Lendenwirbelsäule
  • Keine Anzeichen für die funktionelle Erholung (Rückkehr zur Arbeit) für mindestens 6 Monate nach der letzten Wirbelsäulenchirurgie
  • Das Vorhandensein von einer Persönlichkeitsstörung oder schweren psychischen Erkrankungen
  • Psychosoziale Faktoren, die mit einer schlechten Prognose, wie die Geschichte von Drogen- oder Alkoholmissbrauch korreliert sind
  • Schwere körperliche Dekonditionierung (Sie sind aus der Form — etwas eine große Zahl von Amerikanern behandeln).

Diese Ergebnisse von der American College of Occupational and Environmental Medicine hallte wurden im Jahr 2005 ihre Richtlinien legen nahe, dass der Wirbelsäule Patienten mit anderen gesundheitlichen Problemen wie Herzkrankheiten, Lungenkrankheiten, Diabetes oder psychischen Erkrankungen, sind schlechte Kandidaten für jede Art von Rückenoperation .

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Wirbelsäulenchirurgie für Degenerative …

    Wenn mit degenerativen Bandscheibenerkrankung diagnostiziert wird, eines der ersten Dinge, die viele Patienten fragen ist, Bin ich der Operation müssen dieses Problem beheben? Für die Mehrheit…

  • Wirbelsäulenchirurgie Laminektomie und …

    Aetna hält zervikale Laminektomie (und / oder eine anteriore zervikale Diskektomie und Fusion) medizinisch notwendig für Menschen mit Bandscheibenvorfällen oder anderen Ursachen von Rückenmark…

  • Spinale Dekompression Chirurgie für …

    Wenn Rückenschmerzen, Schmerzen in den Beinen oder ein Bandscheibenvorfall auf Ihrem Leben auftreffen, kann spinale Dekompression Behandlung eine Lösung für Sie anbieten. Eingeklemmter Nerv…

  • Spinal Dekompression für Ischias …

    Westborough-Spine-Center — Dr. Paul Turner, D. C. — 57 East Main Street — Suite 139 — Westborough, MA 01581 — 508-898-0144 Am Westborough-Spine-Center, haben wir Menschen eine Option geben. Die…

  • Spinal Dekompression Chirurgie …

    Überblick Dekomprimierung Chirurgie (Laminektomie) entfernt das knöcherne Dacheindeckung das Rückenmark und Nerven mehr Raum zu schaffen für sie frei zu bewegen. Verschmälerung / Stenose des…

  • Spinale Dekompression Therapie ist …

    Wenn Sie Schmerzen und andere damit verbundene Symptome nachhaltig zurück, wissen Sie, wie störend auf Ihr Leben kann es sein. Sie können nicht von etwas anderes zu denken Erleichterung außer…