Prostatitis — Ein Patient Handbuch …

Prostatitis — Ein Patient Handbuch …

Prostatitis - Ein Patient Handbuch ...


Was ist die Prostata?

Die Prostata ist eine Drüse, um die Größe und Form einer Walnuss. Es befindet sich direkt unterhalb der Harnblase (nur unter Blasenhals) und umgibt einen Teil der Harnröhre (Prostataharnleiter). Die Urethra ist ein Rohr, das den Durchgang von Urin von der Blase durch den Penis ermöglicht, wenn man pinkeln.

Die Prostata besteht aus Hunderten von winzigen Drüsen (Acini), der eine Flüssigkeit namens Prostatasekret absondern. Zahlreiche winzige Kanäle (Prostata-Kanäle) verschmelzen zu größeren Kanäle (wie Bäche in einen Fluss) und Prostatasekret in die Harnröhre abfließen. Die gesamte Prostata ist von glatten Muskeln umgeben, die nicht durch den Willen gesteuert werden kann.

Prostatahyperplasie Flüssigkeit wird während der Ejakulation mit Hilfe von Muskelkontraktionen herausgequetscht, und vermischt sich mit anderen Flüssigkeiten, um die Samen zu machen. Das Prostataflüssigkeit besteht aus vielen Elementen, die die Spermien fruchtbar machen zu helfen.

Die Prostata ist ein Hormon-abhängige Organ. Prostate Entwicklung und Funktion werden durch die männlichen Hormons Testosteron beeinflusst. Dieses Hormon wird hauptsächlich von den Hoden und Freigabe in den Blutstrom erzeugt. Sobald das Testosteron die Prostata kommt es fördert das Wachstum der Prostata. Ohne Testosteron, schrumpft die Prostata auf einen Bruchteil seiner normalen Größe.

Wir sehen oft geringe Mengen an Testosteron bei Männern 40 Jahre und älter. Niedrige Testosteronspiegel können, die wiederum Einfluss auf die Funktion der Prostata, der sexuellen Dysfunktion führen oder für eine Reihe anderer Gesundheitsprobleme verantwortlich. Im Allgemeinen wird dies als Andropause bezeichnet.

Die häufigsten Prostataprobleme:

  • Prostatitis (Entzündung der Prostata)
  • Benigne Prostatahyperplasie (BPH)
  • Prostatakrebs

Prostatitis ist in zwei große Kategorien unterteilt: Akute Prostatitis und Chronische Prostatitis (CP) .


Was ist Akute Prostatitis?

Akute Prostatitis ist nicht sehr verbreitet in der modernen westlichen Gesellschaft. Normalerweise wirkt es jüngere Männer, die noch nie hatte keine Prostata-Probleme. Die Symptome einer akuten Prostatitis sind Schmerzen im unteren Beckenbereich, Hoden und Damm (Bereich zwischen Hodensack und Anus), hohes Fieber und den häufigen Drang, durch ein brennendes Gefühl begleitet, um zu pinkeln. Gelegentlich eine geschwollene Prostata blockiert den Harnwegen, so dass es schwierig für Sie, auch, um zu pinkeln, obwohl Sie eine volle Blase haben. Dieser Zustand wird als akute Harnverhalt (AUR).

Akute Prostatitis auftritt, wenn Bakterien in die Prostata eingeführt werden. Bakterien können die Prostata aus den Harnwegen oder Reise über den Blutstrom aus anderen Bereichen wie dem unteren Abschnitt des Dickdarms (Rektum), Gallenblase, infizierte Zähne oder Zahnfleisch erreichen.

Wenn Sie eines dieser Symptome auftreten, sollten Sie einen Arzt so bald wie möglich zu sehen. Dieser Zustand kann mit sofortiger Behandlung mit Antibiotika geheilt werden.

Wenn Sie akute Harnverhalt (AUR) entwickeln, müssen Sie sofort in einem Krankenhaus behandelt werden. Ein Katheter wird in die Blase durch den Penis eingeführt werden, um die Verstopfung zu entlasten. Dies kann durch mehrere Wochen von Antibiotika folgen. Mit der richtigen Behandlung können Sie ganz nach einigen Wochen der Therapie geheilt werden. Chronische Prostatitis Patienten benötigen eine längere und umfassendere Behandlung.


Was ist eine chronische Prostatitis / chronische Beckenschmerzsyndrom (CP / CPPS)?

Dies ist eine sehr häufige weltweit Zustand. Es wurde vorgeschlagen, dass bis zu 25 Prozent aller Menschen Symptome der Prostatitis zu einem bestimmten Zeitpunkt in ihrem Leben erlebt haben. Zu jeder Zeit, etwa 10 bis 14 Prozent der Menschen in der Gemeinschaft zu erleben einige Prostatitis-ähnliche Symptome.

Prostatitis Symptome sind:

  • Schmerz
    Wenn Sie CP haben, können Sie einen dumpfen, pochende Schmerzen, ein Gefühl der Irritation oder Schwere. Es kann überall im unteren Beckenbereich (Leiste, Schambereich, Damm, und den unteren Rücken), Genitalien (Penis, Skrotum) befinden. Manchmal fährt sie zu den Hüften, Oberschenkel oder Oberbauch. Normalerweise ist der Schmerz kommt und geht, und variiert in der Intensität. Sie haben möglicherweise "gut" Tage im Wechsel mit "schlecht" Tage. Sie wissen oft nicht, was ausgelöst hat "schlecht" Tag.
  • Voiding
    Die häufigsten Symptome sind: häufige und dringende Notwendigkeit, um zu pinkeln, Brennen, wenn Sie pinkeln, schwacher Strömung, das Gefühl der Unfähigkeit, die Blase vollständig zu entleeren, und die Notwendigkeit, aufzustehen häufiger als normal in der Nacht, um zu pinkeln. Diese Symptome stören oft mit den täglichen Aktivitäten.
  • Sexuelle Dysfunktion
    Sie können auch Schwierigkeiten haben, bekommen und / oder eine Erektion während der sexuellen Aktivität zu halten, und ein vermindertes sexuelles Verlangen haben.
    Sie können auch schnell (vorzeitige) Ejakulation und Schmerzen oder Beschwerden bei oder kurz nach der Ejakulation erleben. Bis zu 50 Prozent der Männer mit Prostatitis Symptome klagen über Samenerguss oder post-ejaculatory Schmerzen.
  • Allgemeine Symptome
    Sie können Müdigkeit, Lethargie, Kopfschmerzen, niedriger Energieniveau, Schmerzen am ganzen Körper auftreten, insbesondere bei "schlecht" Tage. Sie können auch unglücklich oder depressiv fühlen.
    Mehrere Studien haben bestätigt, dass die Lebensqualität unter den Menschen von Prostatitis Symptomen leiden sehr schlecht ist und kann auf die Lebensqualität der Patienten verglichen werden, die an schweren gesundheitlichen Problemen wie Herzinfarkt leiden, instabile Angina, entzündliche Darmerkrankung, Herzinsuffizienz oder schweren Form von Diabetes.
  • asymptomatische Prostatitis
    Einige Männer mit entzündeten Prostata haben noch keine Symptome. Sie werden in der Regel mit Prostatitis diagnostiziert, während für etwas anderes wie eine erhöhte Prostata-spezifischen Antigens (PSA), die ein Bluttest für Prostatakrebs, BPH (benigne Prostatahyperplasie) oder männliche Unfruchtbarkeit zu screenen wird geprüft.

Was sind die Ursachen chronischer Prostatitis?
Leider ist es nicht genau bekannt, was chronische Prostatitis verursacht. Die älteste und am weitesten akzeptierte Theorie legt nahe, dass chronische Prostatitis durch eine bakterielle Infektion verursacht wird. Andere haben vorgeschlagen, dass Prostatitis Autoimmunerkrankungen oder chemische Reizung der Prostata zurückzuführen sein kann. Wahrscheinlich gibt es keine einzige Ursache von Prostatitis sondern mehrere Bedingungen, die zu einer Entzündung der Prostata führen, was zu chronischen prostatitis.This Theorie wird von Patienten reagieren gut auf Antibiotika unterstützt.

Dennoch gibt es viele Menschen, die reagieren nicht gut auf Antibiotika. In diesen Fällen müssen wir für andere mögliche Ursachen für das Problem oder Faktoren zu suchen, die Menschen zu dieser schmerzhaften Erkrankung prädisponieren.

Hier ist eine Liste von anderen möglichen Ursachen und Einflussfaktoren:

  • Möglich anatomische Anomalien innerhalb Urogenitaltrakt (zum Beispiel enge Blasenhals, Harnröhrenverengung, tight / entzündete Vorhaut, BPH)
  • Geschichte von sexuell übertragbare Krankheiten (Gonorrhö, Chlamydien, Trichomonaden, etc.)
  • Sexualverhalten (Engagement in ungeschützten Sex mit mehreren Sexualpartnern, übermäßige sexuelle Aktivitäten)
  • Magen-Darm-Störungen (Irritable Bowel Syndrome, Kolitis, Verstopfung, etc.)
  • Hoch Stress Ebene (ehelichen Zwietracht, Arbeitslosigkeit, anspruchsvolle Arbeit, etc.)
  • Geschichte von mechanisches Trauma auf den unteren Beckenbereich (übermäßiges Radfahren, Bootfahren, Bedienen von schweren Maschinen und / oder Reiten)
  • Insgesamt geschwächtes Immunsystem aufgrund von anderen chronischen Erkrankungen und / oder Medikamente

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Faktoren, die Prostatitis Symptome schwerer machen kann. Diese beinhalten:

  • Ernährungsgewohnheiten (Scharf, mariniert oder in Essig eingelegte Lebensmittel)
  • Verzehr von Alkohol. koffeinhaltige Getränke
  • Stress
  • Etwas sportliche Aktivitäten (Radfahren, Laufen, Schwerkraftraum)
  • überhöht sexuelle Aktivitäten

Wir haben gerade ein paar wichtige Faktoren aufgeführt, die eine Rolle bei der Prostatitis und Prostatitis ähnliche Symptome spielen können. Eine gründliche Bewertung von Ihrem Arzt ist notwendig, um zu bestimmen, welche besonderen Faktoren in Ihrem Fall relevant sind.

Wie diagnostizieren wir Prostatitis?
Eines der wichtigsten Werkzeuge für Prostatitis Diagnose ist eine detaillierte Geschichte der Symptome, Krankengeschichte, Sexualleben, Lebensstil und Ernährungsgewohnheiten. Diese sind sehr wichtig und helfen dem Arzt die möglichen Therapien wählen.

Eine gezielte körperliche Untersuchung der äußeren Genitalien und Beckenbereich kann Ihr Arzt mit vielen Hinweise geben.

Der nächste Schritt ist Ihre Prostata untersuchen zu lassen durch eine direkte rektale Untersuchung (DRU) durchgeführt wird. Ein Arzt fügt eine geschmiert, behandschuhten Finger in Ihr Rektum und untersucht die Prostata, die an der Oberfläche der rektalen Wand ganz in der Nähe liegt. Diese Prüfung ist wichtig, weil Sie Ihren Arzt oft eine Diagnose durch die Beurteilung der Form, Textur und die Größe der Prostata zu etablieren. Urinproben werden in der Regel vor und nach der Prostata-Untersuchung gesammelt. Die Ergebnisse dieser Tests helfen kann, um festzustellen, ob Sie ein Problem in Ihrer Harnröhre haben, Ihre Prostata oder Blase.

Um die Diagnose noch genauer zu machen, wird die Prostata schonend gepresst mit einer speziellen Technik. Dies kann an der Spitze des Penis in die Harnröhre eine Prostataflüssigkeit aus der Öffnung ergeben. Diese Flüssigkeit wird unter dem Mikroskop untersucht, um Zellen von Entzündung oder andere Hinweise zu identifizieren, und / oder an das Labor für weitere Tests geschickt.

Bitte beachten Sie, dass die letzten Tests in der Regel in spezialisierten urologischen Kliniken durchgeführt werden als andere sind, mehr invasive Verfahren wie einer Zystoskopie, wo der Arzt in Ihrer Harnröhre und Blase, um innerhalb des unteren Harntraktes, um auszuschließen, mögliche Anomalien sieht (zB Harnröhren Verengung, Urethritis, Blasentumor, etc.).

Wenn Ihr Arzt hat Probleme Diagnose Prostatitis oder die Symptome nicht genau passen die Prostatitis Profil, werden Sie gebeten, andere spezialisierte Tests zu unterziehen oder zu einem anderen Spezialisten überwiesen.

Wenn ich mit chronischer Prostatitis diagnostiziert bin, was Behandlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?
Die gute Nachricht ist, dass es eine Vielzahl von Behandlungen zur Verfügung, sowohl traditionelle als auch nicht-traditionellen. Die Herausforderung ist es, die beste Behandlung für Sie zu identifizieren.

Wenn Bakterien die Ursache für Ihre Symptome sind, wäre Antibiotika die erste Linie der Therapie. Sie könnten mit einem entzündungshemmenden Medikamenten und prostatic Massagen / Drainagen (wie oben beschrieben) kombiniert werden.

Wenn Sie Probleme beim Pinkeln, alpha-Blocker haben oft vorgeschrieben. Sie helfen, die glatten Muskeln in der Prostata und des Blasenhalses, um sich zu entspannen und somit Ihre Fähigkeit verbessern, um zu pinkeln.

Wenn Sie ständig Schmerzen im Damm sowie Schwierigkeiten Pinkeln haben, können Sie Beckenbodenmuskelverspannungen haben. In diesem Fall können Sie von Physiotherapie profitieren, Dehnungsübungen, Yoga, Biofeedback und Akupunktur. Bitte denken Sie daran, dass es sehr wichtig ist, gründlich, bevor sie sich auf alternative Therapien zu bewerten.

Phytotherapie (Kräutertherapie) wird immer beliebter. Es gibt eine lange Liste von pflanzliche Heilmittel für CP vorgeschlagen. Die bekanntesten sind: Sägepalme, Pygeum africanum, Quercetin, Blütenpollen-Extrakt, Brennnessel, Kürbiskernextrakt und Uva-Urzi.

Wir haben festgestellt, dass diese Art der Therapie ist sehr hilfreich in Fällen, in denen Sie Ihre Symptome mild sind und Sie nur Therapie brauchen die Prostata gesünder zu machen. Phytotherapie erfordert in der Regel ein paar Monaten kontinuierlich ergänzt.

Lifestyle Anpassungen und Ernährung sind zwei der wichtigsten Faktoren in einer gesünderen Umgebung für die Prostata zu gewährleisten. Als Beispiele, schlagen wir oft, dass Männer Kaffeekonsum reduzieren, reduzieren Stress und Zitrusfrüchte zu vermeiden. Um festzustellen, welche Art von Anpassungen, die Sie möglicherweise benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Sie fragen sich vielleicht, wie es möglich ist, dass eine kleine Drüse so viel Elend auf so viele Menschen zufügen können. Wir wissen, dass Prostatitis nicht töten, aber es kann das Leben sehr unangenehm machen. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts haben sich viele Ärzte die Prostata als zweites Herz bei Männern betrachtet. Diese Aussage ist immer noch gültig. Wir müssen eine gute Gesundheit der Prostata halten, wie wir versuchen, gute Gesundheit des Herzens zu halten.

Für mehr Informationen, kontaktieren sie bitte:

Ilia Kaploun
Clinical Trials Nurse
Prostatitis Clinic
Murray Koffler Urologische Wellnesscenter
416-586-4800 ext. 3982

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Prostatitis Was es ist und wie …

    Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata, die walnussgroße Orgel an der Basis der Blase befindet und rund um die Harnröhre oder die Röhre, die Urin aus der Blase zu gehen erlaubt …

  • Entlastung für Prostatitis, Entlastung für Prostatitis.

    Prostatitis bedeutet, dass die Prostata möglicherweise entzündet oder irritiert werden. Wenn Sie Prostatitis haben, können Sie ein brennendes Gefühl, wenn Sie urinieren, oder Sie können häufiger zu urinieren. Oder Sie können eine haben …

  • Prostatitis — Ursachen, Symptome …

    Prostatitis — Ursachen, Symptome, Diagnostik und Therapie Was ist Prostatitis? Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata, eine walnussgroße Drüse liegt direkt unterhalb der Blase in …

  • Schmerzmittel für Prostatitis, Schmerzmittel für Prostatitis.

    Prostatitis Prostatitis ist die Entzündung (Schwellung) der Prostata. Es kann sehr schmerzhaft und belastend sein, wird aber in der Regel besser schließlich. Die Prostata ist eine kleine Drüse gefunden …

  • Prostatitis Schmerzlinderung, Prostatitis Schmerzlinderung.

    Prostatitis Einfach ausgedrückt, ist durch eine Entzündung oder eine Infektion der Prostata (eine walnussgroße Teil des männlichen Fortpflanzungsanatomie Prostatitis gekennzeichnet, dass an der Harnröhre verbunden ist, …

  • Prostatitis Behandlung — Akute …

    Holen Alles über Prostatitis Behandlung Ihrer Prostatitis Behandlungsstrategien in den folgenden Absätzen. Prostatitis ist als mikroskopisch kleine Entzündung der Prostata-Gewebe definiert, die sein kann …

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Schmerzmittel für Prostatitis, Schmerzmittel für Prostatitis.

    Prostatitis ist die Entzündung (Schwellung) der Prostata. Es kann sehr schmerzhaft und belastend sein, wird aber in der Regel besser schließlich. Die Prostata ist eine kleine bei Männern Drüse,…

  • Prostatitis — Ursachen, Symptome …

    Was ist Prostatitis? Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata, eine walnussgroße Drüse direkt unterhalb der Blase bei Männern liegt. Allgemeine Größe von Prostatitis ist 432 Männer mit…

  • Prostatitis Joint pain

    Dinge, die Hilfe und Hurt Diese Information ist sehr kurz und kryptisch. Verbinden Sie unsere Prostatitis und Beckenschmerzen Forum -Welche ein für die neuesten Informationen Beitritt Gebühr-…

  • Patient Care — Bildung — SCI …

    Rückenmarksverletzungen (SCI) Die Aufrechterhaltung gesunde Haut Was ist eine gesunde Haut? Ihre Haut ist viel mehr als eine Außenfläche für die Welt zu sehen. Es schützt Sie vor Bakterien,…

  • Prostatitis Behandlung mit Akupunktur …

    Was ist Prostatitis? Prostatitis ist Schwellung der Prostata. eine Drüse etwa die Größe einer Walnuss knapp unter einem Mann s Blase. Die Prostata trägt zu dem flüssigen Teil des Samens…

  • Prostatitis Website — Chlamydia …

    Ein kurzer historischer Hinweis Derzeit, was die fünfte Epidemie von Interesse in der Chlamydien genannt werden könnte, ist occcurring, Professor Julius Schachter, Leiter Chlamydiology Labor an…